EngRoTec Wissensdatenbank

Erkunden Sie unseren Fachbereich!

3
  • 3D Simulation - Mittels moderner Software werden Anwendungen detailgetreu simuliert.
  • 3D-Konstruktion - Bei der 3D-Konstruktion werden Datensätze in 3D angelegt. Der Vorteil ist, dass diese Daten die Weiterverarbeitung beschleunigen bzw. unmittelbar in die Fertigung oder Produktion einfließen.
a
  • AutoCAD - AutoCAD gehört zu der CAD-Produktpalette von Autodesk.
  • Automatisierung - Als Automatisierung bezeichnet man den selbstständigen Betrieb von Maschinen, der menschliche Kommunikation oder Kontrolle vermindert oder überflüssig macht. Die Ford Motor Company gilt als Vorreiter der Automatisierung bereits in den 1940-er Jahren.
  • Automobil - Auto, die Kurzform von Automobil, bezeichnet ein mehrspuriges und motorangetriebenes Kraftfahrzeug. Darunter fallen Personenkraftwagen „Pkw“ und Lastkraftwagen „Lkw“.
  • Automotive - Automotive ist der übergreifende Begriff für alle Bereiche der Automobilindustrie – von Zulieferteilen, Herstellung bis hin zu Dienstleistungen.
c
  • CATIA - CATIA (Computer Aided Three-Dimensional Interactive Application) ist ein etabliertes CAD-System der Firma Dassault Systèmes. Entwickelt wurde es ursprünglich für den Flugzeugbau.
  • Cobot - Die kollaborative Automatisierung vereint die Fähigkeiten von Menschen und Robotern, während der Mensch Prozesskenntnis und Flexibilität einbringt, arbeitet der Roboter mit Ausdauer zu. Durch diese Kombination machen Cobots die Automatisierung für kleine Chargen mit einer großen Variationsbreite interessant.
d
  • Delmia - Delmia ist eine 3D-Simulations-Software, Online-/Offlineprogrammierung zur Kollisionsuntersuchung.
  • Delmia - DELMIA ist eine Software aus dem Hause Dassault Systems, mit der sich 3D-Simulationen erstellen lassen. Des Weiteren bietet DELMIA die Möglichkeit Online- und Offlineprogrammierung, sowie Kollisionsuntersuchungen durchzuführen oder Prozessablaufe zu realisieren.
  • Digitalisierung - Digitalisierung beschreibt die Veränderungen von Prozessen und Ereignissen durch die Nutzung von digitalen Geräten, wie die Umwandlung von analogen Daten in eine digitale Form.
e
  • Elektrodenschweißen - Beim Elektrodenschweißen brennt der elektrische Lichtbogen zwischen dem Werkstück und der abschmelzenden Elektrode. Den Zusatzwerkstoff liefert die Elektrode also gleich mit. Zum Schweißen wird die Stabelektrode in den Elektrodenhalter eingespannt und vom Schweißer an der Nahtstelle entlanggeführt. Die Umhüllung schmilzt dabei ebenfalls ab und schützt durch freiwerdende Gase und als Schlacke das Schmelzbad und den Lichtbogen vor… Weiterlesen »Glossar
  • Ergonomie - Ergonomie ist die Wissenschaft von den Leistungsmöglichkeiten des arbeitenden Menschen sowie die optimale Abstimmung zwischen Menschen und Arbeitsbedingungen.
f
  • Fides - Fixture Design and Evaluation System ist ein Ford eigenes CAD-System für die Vorrichtungskonstruktion.
  • FTF - Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF oder Automated Guided Vehicle AGV) sind flurgebundene Fördermittel mit eigenem Fahrantrieb. Die Steuerung erfolgt automatisch, FTF werden berührungslos geführt.
  • FTS - Fahrerlose Transportsysteme (FTS) sind flurgebundene Fördersysteme mit automatisch gesteuerten Fahrzeugen für den innerbetrieblichen Materialtransport. Eingesetzt werden sie innerhalb und außerhalb von Gebäuden. FTS verfügen über fahrerlose Transportfahrzeuge, die Leitsteuerung, Einrichtungen zur Standortbestimmung, Lageerfassung und Datenübertragung sowie eine Infrastruktur.
  • FTS/AGV/FTF - Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF oder fahrerlose Transportsysteme FTS, englisch Automated Guided Vehicle, AGV) sind flurgebundene Fördermittel mit eigenem Fahrantrieb und einer automatischen Steuerung. Sie werden eingesetzt für den Materialtransport.
  • Full Service Supplier - Full-Service-Supplier steht für Anbieter, die ihren Kunden alle zum Produkt oder zur Dienstleistung zählenden Angebote aus einer Hand liefern.
g
  • Greifsystem - Greifsysteme sind die Arbeitsorgane eines Roboters wie Aktoren/Effektoren, aber auch Hilfseinrichtungen, wie Handgelenkachsen, Wechselsysteme, Fügehilfen, Schutzeinrichtungen und Sensoreinheiten.
i
  • Industrieroboter - Industrieroboter, kurz IR, bezeichnet eine universelle, programmierbare Maschine zur Montage, Handhabung oder Bearbeitung von Werkstücken oder Materialien. Industrieroboter bestehen aus dem Manipulator (Roboterarm), der Steuerung und einem Effektor (Werkzeug oder Greifer). Einmal programmiert sind sie in der Lage, Arbeitsabläufe autonom durchzuführen.
  • Inventor - Inventor ist die Kurzform von Autodesk Inventor, einer parametrische 3D-CAD-Software.
k
  • Kettenförderer - Kettenförderer gehören zu den Lastaufnahmemitteln in der Fördertechnik. Sie sind Stetigförderer zum Transport von Stückgut oder Schüttgut, das auf einem oder mehreren umlaufenden Kettensträngen aufliegt.
  • KMU - Die Abkürzung KMU steht für kleine und mittlere Unternehmen, sie dient der Abgrenzung von großen Unternehmen und Konzernen. Entscheidend ist die Anzahl der Mitarbeiter, Umsatz und Bilanzsumme. International wird auch der Begriff Small and Medium-sized Entities (SME) verwendet.
l
  • Losgröße 1 - Die Losgröße beschreibt in der Fertigungstechnik die zu einem Los zusammengefasste und ohne Unterbrechung laufende Herstellung einer Produktart. Diese Zusammenfassung von Losgrößen reduziert die Stückkosten und erhöht die Rentabilität.
m
  • Materialtransport - Müssen Material und Waren eine räumliche Distanz überwinden, kommt der Materialtransport für eine effiziente Logistik zum Einsatz. Beispiele des Materialtransports sind das robotergeführte Pick & Place, FTS, FTF sowie Transportbänder.
  • MIG Lötschweißen - Normenkorrekt: MSG (Metall-Schutzgas) Löten genannt, ist ein Hartlötverfahren. Der elektrische Lichtbogen brennt zwischen der abschmelzenden, kontinuierlich zugeführten Lötdrahtelektrode und dem Werkstück. Das zugegebene Schutzgas schützt den Lichtbogen und das flüssige Lot vor den Einflüssen der Umgebungsluft. Die Handhabung ist so einfach wie MIG-MAG Schweißen. Durch die niedrigere Schmelztemperatur des Lötdrahts entsteht nur minimaler Zinkabbrand im… Weiterlesen »Glossar
  • MIG-MAG Schweißen - Beim MIG-MAG-Verfahren (MIG=Metall-Inert-Gas / MAG=Metall-Aktiv-Gas) brennt der elektrische Lichtbogen zwischen dem abschmelzenden, automatisch zugeführten Schweißdraht (=Elektrode) und dem Werkstück. Ein separat zugegebenes Gas schützt den Lichtbogen und die Schweißzone vor dem Zutritt der Außenluft. Schutzgas und Schweißdraht müssen dem Grundwerkstoff angepasst werden. Die schweißbaren Materialien sind: Aluminium, Alu-Legierungen Verfahren: MIG Drahtelektrode: dem zu verschweißenden Material… Weiterlesen »Glossar
  • MRK (Mensch-Roboter-Kollaboration) - Bei der Mensch-Roboter-Kollaboration assistiert der Roboter dem Menschen. Die Maschine ergänzt Fähigkeiten und übernimmt belastende Arbeiten, wie Über-Kopf-Arbeiten.
o
  • OEM - Original Equipment Manufacturer (OEM) steht für Originalausrüstungshersteller bzw. Erstausrüster, also den Hersteller von Komponenten oder Produkten. In aller Regel erfolgt die Vermarkung dieser Produkte über unterschiedliche Unternehmen.
p
  • Process Simulate - Process Simulate ist eine 3D-Simulations-Software, Online-/Offlineprogrammierung zur Kollisionsuntersuchung.
  • Process Simulate - Siemens Tecnomatix Process Simulate ist eine Simulationssoftware von SIEMENS. Mit ihr lassen sich Offline- und Online-Programmierungen von Industrierobotern durchführen. Process Simulate hält viel Rücksprache mit Kunden und entwickelt sich stetig weiter. Neben zahlreichen Analysen können auch mit dieser Software Kollisionen untersucht werden. Außerdem basiert Siemens Tecnomatix Process Simulate auf einer Datenbank.
  • Prototypenbau - Der physische Prototyp ist zentraler Bestandteil des Entwicklungsprozesses. Er dient der Absicherung des Entwicklungsprozesses, ist also die erste Übersetzung des Konzeptes oder des digitalen Pendants in die Realität. Für diese Versuchsmuster werden Vorrichtungen aus Spann- und Klemmelementen verwendet.
  • Prüfvorrichtung - Toleranzen von Bauteilgeometrien oder Baugruppen werden in der Prüfvorrichtung geprüft. Dafür werden Bauteile aus der Fertigung in die Vorrichtung eingelegt und mechanisch oder sensorisch geprüft.
r
  • RobCad - RobCad ist eine 3D-Simulations-Software, Online-/Offlineprogrammierung zur Kollisionsuntersuchung.
s
  • SolidWorks - SolidWorks ist ein 3D-CAD-Programm des Herstellers Dassault Systèmes SolidWorks Corp.
  • Sondermaschinenbau - Sondermaschinenbau ist ein Zweig des Maschinenbaus, der Geräte, Apparate und Sondermaschinen herstellt. Anders als im Serienmaschinenbau werden diese nach Kundenwunsch konstruiert und als Einzel- oder Kleinserienanfertigungen hergestellt.
  • Spanneinheit/Positionereinheit - Der Vorrichtungsbau unterscheidet zwischen vier Baugruppenvarianten, den Spann- und Positioniereinheiten, Einweisern und Abfragen. Spanneinheiten werden nach der Anzahl der Kontursteine weiter unterteilt. Sie können mit einem, zwei oder vier Kontursteinen ausgestattet sein. Positioniereinheiten werden unterteilt in starre oder ziehbare Stifteinheiten.
  • Speicherprogrammierbare Steuerung (SPS) - Die speicherprogrammierbare Steuerung, SPS, ist eine Komponente, die programmiert und eingesetzt wird, um eine Anlage oder Maschine zu steuern. Zum Einsatz kommt SPS in unterschiedlichen Branchen, beispielsweise in Prüfmaschinen oder vollautomatischen Produktionsanlagen.
t
  • Technologischer Fortschritt - Unter technologischem Fortschritt versteht man die Herstellung neuartiger oder wesentlich verbesserter Produkte und Materialien. Ebenso fallen darunter neue Verfahren, die eine rationellere, effektivere Produktion ermöglichen.
  • Turnkey-Anlagen - Turnkey-Lösungen ist ein Terminus der industriellen Fertigung für Angebote oder Produkte, die Kunden sofort nutzen oder einsetzen können. Der Begriff wird im Sinne einer Komplettlösung branchenübergreifend eingesetzt.
w
  • WIG Schweißen - Beim WIG Verfahren (WIG=Wolfram-Inert-Gas) brennt der elektrische Lichtbogen zwischen der nicht abschmelzenden Wolfram-Elektrode und dem Werkstück. Der Lichtbogen ist sehr intensiv und kann sehr gut geführt werden. Ein separat zugeführtes Argon-Schutzgas schützt den Lichtbogen und die Schweißzone vor dem Zutritt der Atmosphäre.